DE l SK  
   
    Tagebuch unserer besenderten Adler
     
Das Video "Fertig zum Abflug!" zeigt, wie die beiden jungen Kaiseradler, Anita und Alex, aus dem Horst geborgen und besendert wurden.
Video jetzt ansehen
 
In Kooperation mit
  Die ersten drei Tiere, dieser weltweit bedrohten Art, wurden am 28.6.2011 mit Sendern versehen. Es war das erste Mal, dass Kaiseradler in Österreich besendert wurden. Es handelte sich um ein Geschwisterpaar an der March und eines im Nationalpark Donauauen. Begonnen wurde mit den beiden an der March. Die Tiere wurden kurz vor dem Ausfliegen aus dem Horst besendert. Da die Tiere zu dem Zeitpunkt nur mehr wenig wachsen, kann man die Sender optimal anbringen.

Anita, ein gut entwickeltes Weibchen, und Alex wurden mit Hilfe der Hohenauer Feuerwehr aus dem Horst geborgen. Dann wurden von Anita Gamauf (Greifvogelexpertin des Naturhistorischen Museums) und Matthias Schmidt (Leiter des Telemetrieprogramms BirdLife Österreich) die Sender angebracht. Die Aktion verlief reibungslos und am selben Tag hatten wir schon die ersten Signale.

Noch am späten Nachmittag fuhren wir in den Nationalpark Donauauen, wo ein dritter Vogel einen Sender erhielt. Wir tauften ihn Michi nach Michael Bierbaumer, den Entdecker des Horstes. Nun hieß es warten bis sie Ausfliegen.

     
    Noch im Horst

Alex - auf und davon.
  Die nächsten Wochen erwiesen sich dann zermürbend für das Telemetrieteam. Durch das schlechte Wetter kamen nur wenige Signale rein. Trotzdem war es dann am 23.7.2011 soweit, Anita und Alex erhoben sich als erstes vom Horst und führten erste, zaghafte Flüge durch. In den ersten Tagen hielten sich dann die Jungvögel nur wenige hundert Meter vom Horst entfernt auf. Die Nacht verbrachten sie, wie auch die in den folgenden Wochen, noch im Horst oder knapp daneben. Das Wohl aller drei Jungvögel wurde immer wieder kontrolliert. Während die beiden Jungvögel an der March Ihre ersten Flugversuche unternahmen (# Bild Kaiseradler), verbrachte Michi  die meiste Zeit noch am Horst. Der Jungvogel ist auch etwa 2 Wochen jünger als die anderen, daher wird es wohl etwas dauern bis zum ersten Ausfliegen.
     

  Alex' Tagebuch
  Alex wurde in den March-Thaya-Auen geboren und Ende mit einem "Rucksacksender" ausgestattet. Immer wieder kehrt er in seine Heimat an der March zurück. Lesen Sie mehr in Alex' Tagebuch ...
     
  Anita's Tagebuch
  Alex' Schwester Anita wurde nicht einmal fünf Monate alt. Die junge Adlerdame konnte nur mehr tot aus der Thaya geborgen werden. Die Analyse des Tierkadavers durch das Institut für Wildtierforschung und Ökologie ergab, dass der Vogel abgeschossen wurde. Erfahren Sie mehr ...
     

  Michi's Tagebuch
  Michi wurde etwa zwei Wochen nach Alex und Anita in einem Horst im Nationalpark Donauauen geboren. Wir haben ihn nach Michael Bierbaumer, dem Entdecker des Horstes, benannt. Zu Michi's Tagebuch ...
     
  Jan's Tagebuch
  Lesen Sie mehr ...
     
  Luis' Tagebuch
  Lesen Sie mehr ...
     
  Esperanza's Tagebuch
  Lesen Sie mehr ...
     
    Video: Dokumentation der Besenderung
     
  PROJEKTPARTNER

BirdLife Österreich


Verein Auring


Raptor Protection of Slovakia

     
Gefördert durch die EU im Rahmen des ETZ Slowakei-Österreich und durch das Land Niederösterreich im Projekt „CORO-SKAT“.
Spolufinancované EÚ prostredníctvom Programu cezhraničnej spolupráce Slovenská republika – Rakúsko 2007-2013 a krajinou Niederösterreich, v rámci projektu „CORO-SKAT“.