DE l SK  
   
    Jan's Tagebuch
     

Kaiseradler Jan†
Besuchen Sie auch:
Alex
Anita
Esperanza
Luis
Michi


Video: Dokumentation der Besenderung

  Nachdem er den Horst verlassen hatte begann Jan im August 2012 mit den ersten Erkundungsflügen abseits des elterlichen Revieres. Zwischen 18. und 21. August trieb es ihn ebenso wie Luis weit nach Tschechien, genauer Ost-Böhmen. Diese eher dünnbesiedelte Gegend mit ihren großen noch einigermaßen intakten Naturflächen wird in den letzten Jahren auch für menschliche Touristen immer attraktiver. Jan war es aber nur einem Kurzbesuch wert, nur um wieder nachhause ins Weinviertel zu fliegen.

Am 26. August 2012 verlor sich dann seine Spur außerhalb von Jedenspeigen an der March. Eine zügig eingeleitete Nachsuche fand eindeutige Indizien, dass auch Jan Opfer illegaler Verfolgung wurde. Am Ort des letzten Signals wurden Kaiseradlerfedern (von Jan) gefunden,  aber dem nicht genug wurde in der näheren Umgebung eine geschossene Katze und eine tote Rohrweihe nebst einigen Fallen gefunden. Das lässt den Schluss zu, dass hier offensichtlich ein notorischer Beutegreifer-Killer sein Unwesen treibt. Damit sind schon 2 der 5 besenderte Kaiseradler im östlichen Weinviertel menschlicher Verfolgung zum Opfer gefallen. Jans Schwester Anita wurde im Vorjahr erschossen aufgefunden.
     
   

zum Vergrößern klicken
zum Vergrößern klicken

     
  In Kooperation mit
  PROJEKTPARTNER

BirdLife Österreich


Verein Auring


Raptor Protection of Slovakia

     
Gefördert durch die EU im Rahmen des ETZ Slowakei-Österreich und durch das Land Niederösterreich im Projekt „CORO-SKAT“.
Spolufinancované EÚ prostredníctvom Programu cezhraničnej spolupráce Slovenská republika – Rakúsko 2007-2013 a krajinou Niederösterreich, v rámci projektu „CORO-SKAT“.