Willkommen bei BirdLife Österreich!
 
BirdLife Österreich ...

... setzt sich für den wissenschaftlichen Vogel-und Naturschutz in Österreich und grenzüberschreitend ein

... ist Partner von BirdLife International, dem weltweit größten aktiven Netzwerk von Natur- und Vogelschutz-Organisationen mit über 2,7 Millionen Mitgliedern in 120 Ländern

... verwirklicht Vogel-und Naturschutzprojekte im Artenschutz, erhält den Lebensraum, setzt sich für die Sicherung von Schutzgebieten wie IBAs, SPAs und Natura 2000 ein, schafft mit Erlebnis-Exkursionen im In-und Ausland Bewusstsein für den Vogelschutz und setzt sich mit Mitmachaktionen für die Vogelwelt und somit für grenzenlosen Umweltschutz ein.

Über uns »


nach oben
PRESSE l Wien/Burgenland l 25.02.2015
Burgenland: Seeadler kollidiert mit Windrad
BirdLife und WWF drängen auf  naturschutzfachliche Überprüfung bestehender Windkraftanlagen hinsichtlich des geplanten Repowering
     
  Im Areal des Windparks Andau entdeckten Jäger Anfang Dezember den Kadaver eines Seeadlers. Die ersten Vermutungen, dass der geschützte Vogel mit einem Windrad kollidiert sein könnte, haben sich jetzt bestätigt.
Lesen Sie mehr »


nach oben
PRESSE l Wien/Österreich l 29.01.2015
BirdLife: Tödliche Stromschläge bei besonders geschützten Vogelarten verhindern
Uhu und Weißstorch zählen in Österreich zu den häufigsten Stromtodopfern
     
  Die Vogelschutzorganisation BirdLife geht im Rahmen eines Projektes der ORF Umweltinitiative MUTTER ERDE nicht nur der genauen Todesursache von verendeten Vögeln nach, sondern speist die Daten erstmals in eine- koordinatengenaue Datenbank ein.
Lesen Sie mehr »


nach oben
PRESSE l Wien/Österreich l 21.01.2015
BirdLife: Rekordteilnahme bei Vogelzählung
Kohlmeise sticht Haussperling und Feldsperling
     
  Die Kohlmeise sichert sich bereits zum sechsten Mal in Folge den ersten Platz am Futterhaus. Auch bei den Rängen zwei bis sieben kann man es mit dem legendären „Dinner for One“ zusammenfassen: „Same procedure as last year.“
Lesen Sie mehr »


nach oben
FORSCHUNGSPROJEKT VOGELFÜTTERUNG
WEB-CAMS ALS MITTEL ZUR FORSCHUNG

Die Universität Wien (Department für Tropenökologie und Biodiversität der Tiere) führt zum Thema Vogelfüttern ein Forschungsprojekt durch und nützt hierzu die Musterfutterstellen von BirdLife.
Die Forscher klären u.a. Fragen wie:

Gibt es tages- bzw. jahreszeitliche Muster in der Nutzung der Futterstelle?

Sind artspezifische Präferenzen in der Nutzung der verschiedenen Futtersorten zu beobachten?



nach oben