Willkommen bei BirdLife Österreich!
 

BirdLife Österreich ...

... setzt sich für den wissenschaftlichen Vogel-und Naturschutz in Österreich und grenzüberschreitend ein

... ist Partner von BirdLife International, dem weltweit größten aktiven Netzwerk von Natur- und Vogelschutz-Organisationen mit über 2,7 Millionen Mitgliedern in 120 Ländern

... verwirklicht Vogel-und Naturschutzprojekte im Artenschutz, erhält den Lebensraum, setzt sich für die Sicherung von Schutzgebieten wie IBAs, SPAs und Natura 2000 ein, schafft mit Erlebnis-Exkursionen im In-und Ausland Bewusstsein für den Vogelschutz und setzt sich mit Mitmachaktionen für die Vogelwelt und somit für grenzenlosen Umweltschutz ein.

Über uns »



nach oben
PRESSE l Wien/Österreich l 02.09.2016
Rekordjahr für Österreichs Kaiseradler
     
  18 Brutpaare des Kaiseradlers haben dieses Jahr insgesamt 31 Jungvögel großgezogen, 11 Jung-Tiere mehr als noch im Vorjahr. Während der imposante Greif in Österreich lange als ausgestorben galt, ist nun eine positive Bestandsentwicklung der hochgefährdeten Art feststellbar.

Lesen Sie mehr »


nach oben
PRESSE l Oberösterreich l 10.08.2016
Braunkehlchen: Oberösterreichs Charaktervogel knapp vor dem Aus
     
  Die Vogelschutzorganisation BirdLife veröffentlicht die Ergebnisse der diesjährigen Bestandszählung seltener Wiesenvogelarten Oberösterreichs.

Lesen Sie mehr »



nach oben
PRESSE l Wien l 01.07.2016
Vogelkrankheit: Grünfink Bestände halbiert
     
  Während der heißen Sommermonate tritt seit 2012 eine Vogelkrankheit bei Grünfinken auf, die sich hauptsächlich über Futterstellen und Vogeltränken verbreitet. Die Vogelschutzorganisation BirdLife empfiehlt daher Futterstellen während des Sommerurlaubs nicht unbeaufsichtigt zu lassen und regelmäßig zu kontrollieren.

Lesen Sie mehr »



nach oben
FORSCHUNGSPROJEKT VOGELFÜTTERUNG
WEB-CAMS ALS MITTEL ZUR FORSCHUNG

Die Universität Wien (Department für Tropenökologie und Biodiversität der Tiere) führt zum Thema Vogelfüttern ein Forschungsprojekt durch und nützt hierzu die Musterfutterstellen von BirdLife.
Die Forscher klären u.a. Fragen wie:

Gibt es tages- bzw. jahreszeitliche Muster in der Nutzung der Futterstelle?

Sind artspezifische Präferenzen in der Nutzung der verschiedenen Futtersorten zu beobachten?

 
 
a