Willkommen bei BirdLife in Tirol!
 
In unserem gebirgigen Bundesland kann die Vogelkunde zu einer echten Herausforderung werden – doch mit etwas Geduld und körperlichem Einsatz kann man viele Besonderheiten der Hochgebirge entdecken! Auch die extensiven Wiesenlandschaften unserer Berglandwirtschaft haben im österreichischen Vergleich einiges zu bieten. Darum setzen wir uns auch für den Erhalt dieser Lebensräume besonders ein.

Diese Seite befindet sich im Aufbau!

BirdLife Österreich - Landesstelle Tirol
Leiterin der Landesgruppe: Dr. Katharina Bergmüller
Trinserstr. 31
6150 Steinach
Tel. 0688-815 42 50
E-Mail: katharina.bergmueller@birdlife.at


nach oben
GEO-Tag der Artenvielfalt in Tirol 2015
Bergsteigerdörfer Schmirn, Vals und St. Jodok - Valsertal
 


  Von 3. bis 5. Juli 2015 findet der Tirol-Schwerpunkt des "Tages der Artenvielfalt" statt. 60 oder mehr Experten, Studenten und Laien werden an diesem Wochenende erwartet, um die heimische Flora und Fauna unter die Lupe zu nehmen.

Der Freitag, 3. Juli 2015 wird mit einer Schulaktion eröffnet, der Nachmittag steht dann im Zeichen von Fortbildungsexkursionen mit Experten. Der offizielle Beginn des GEO-Tages ist dann für 18.00 Uhr mit einem Begrüßungsumtrunk angesetzt, bei dem auch die frisch gebackenen Tiroler Naturführer von LHStv. Mag. Ingrid Felipe ausgezeichnet werden. Am Abend beginnt der "klassische" Expertentag mit einem öffentlichen Nachtleuchten und Erhebungen der Schmetterlingskundler. Bis Samstag 18.00 Uhr werden wieder 24 Stunden die Untersuchungsräume (Grauerlenwald, Bergmähder, Feuchtstandorte) vor Ort unter die Lupe genommen. Zu erwartende Besonderheiten für Vogelkundler sind Braunkehlchen und Steinhuhn. Der gewohnt beliebte Expertenabschluss (mit Präsentation und Buffet) findet schließlich am Samstag Abend im Gasthof Steckholzer (Padaun) statt.

Genaue Informationen finden Sie unter: www.arten-vielfalt.at


nach oben
Stellungnahme von BirdLife Österreich
 
Stellungnahme von BirdLife Österreich zur geplanten Novellierung des Tiroler Naturschutzgesetzes 2005

Stellungnahme herunterladen (pdf, 137 KB)



nach oben