Aktuelles
 
Der Natur ihr Recht!
Positionen der Tiroler Umweltorganisationen zur "Großen Naturschutznovelle"

Nach der sogenannten "kleinen Novelle" vom Dezember 2014 plant die
Tiroler Landesregierung nunmehr eine zweite Novellierung des Tiroler
Naturschutzgesetzes. Das vorliegende Positionspapier soll die wesentlichen Eckpunkte im Zusammenhang mit dem geplanten Novellierungsschritt aufzeigen.

Positionspapier herunterladen (pdf, 149 KB)



nach oben
Frühjahrstagung von BirdLife Österreich
26.-29. Mai 2016, Rattenberg/Tirol

Im Inntal gelegen, am Übergang zwischen nördlichen Kalkalpen und Zentralalpen, das Alpbachtal und das Zillertal nach Süden anschließend, ist Rattenberg die ideale Ausgangsbasis, um das Tiroler Unterland in all seinen Facetten kennen zu lernen. Erneut steht die Frühjahrstagung ganz im Zeichen der Arbeiten am neuen Brutvogelatlas. In diesem wenig kartierten Gebiet sind sicherlich noch einige ornithologische Überraschungen zu erwarten.

Einladung und Programm (pdf, 577 KB)



nach oben
Stellungnahme von BirdLife Österreich

Stellungnahme von BirdLife Österreich zur geplanten Novellierung des Tiroler Naturschutzgesetzes 2005 (3.11.2014)

Stellungnahme herunterladen (pdf, 137 KB)



nach oben
GEO-Tag der Artenvielfalt in Tirol 2015
Bergsteigerdörfer Schmirn, Vals und St. Jodok - Valsertal
     


  Von 3. bis 5. Juli 2015 findet der Tirol-Schwerpunkt des "Tages der Artenvielfalt" statt. 60 oder mehr Experten, Studenten und Laien werden an diesem Wochenende erwartet, um die heimische Flora und Fauna unter die Lupe zu nehmen.

Der Freitag, 3. Juli 2015 wird mit einer Schulaktion eröffnet, der Nachmittag steht dann im Zeichen von Fortbildungsexkursionen mit Experten. Der offizielle Beginn des GEO-Tages ist dann für 18.00 Uhr mit einem Begrüßungsumtrunk angesetzt, bei dem auch die frisch gebackenen Tiroler Naturführer von LHStv. Mag. Ingrid Felipe ausgezeichnet werden. Am Abend beginnt der "klassische" Expertentag mit einem öffentlichen Nachtleuchten und Erhebungen der Schmetterlingskundler. Bis Samstag 18.00 Uhr werden wieder 24 Stunden die Untersuchungsräume (Grauerlenwald, Bergmähder, Feuchtstandorte) vor Ort unter die Lupe genommen. Zu erwartende Besonderheiten für Vogelkundler sind Braunkehlchen und Steinhuhn. Der gewohnt beliebte Expertenabschluss (mit Präsentation und Buffet) findet schließlich am Samstag Abend im Gasthof Steckholzer (Padaun) statt.

Genaue Informationen finden Sie unter: www.arten-vielfalt.at


nach oben