Odoo - Sample 2 for three columns

Illegale Greifvogelverfolgung 

In Mitteleuropa ist die Haupttodesursache für Greifvögel die Verfolgung durch den Menschen. Selbst streng geschützte und vom Aussterben bedrohte Arten wie der Kaiseradler werden regelmäßig geschossen oder vergiftet. Im Rahmen des „PannonEagle LIFE Projekts“ haben sich BirdLife Österreich mit einer Reihe nationaler und internationaler Partner zum Ziel gesetzt, die illegale Verfolgung von Greifvögeln zu reduzieren.

Mehr erfahren / Projektvideo

Odoo - Sample 2 for three columns

Attentat auf Wildtiere

Die Serie illegaler Greifvogelverfolgungen rund um Zistersdorf (NÖ) reißt nicht ab. Neuerliche Vergiftungsfälle fordern den Tod von einem Seeadler, drei Rotmilanen und sechs Mäusebussarden, sowie eine noch unbestätigte Anzahl an Füchsen und Mardern. Nachdem zunächst nur einzelne tote Vögel gefunden wurden, wurde erst durch die intensive Nachsuche von BirdLife und einer speziell ausgebildeten Spürhundestaffel das Ausmaß aufgedeckt.

Download Presseaussendung / TV-Beitrag

Odoo - Sample 2 for three columns

Spenden gegen Vogelsterben

Unseren Vögeln gehen Nahrung und Brutplätze aus! Besonders auf Äckern und Wiesen beobachten wir diesen Effekt stark: Der Verlust vielfältiger Lebensräume mit blütenreichen Randstreifen, Hecken und Brachen sowie der Einsatz giftiger Spritzmittel machen der Vogelwelt schwer zu schaffen! Gerade beim Rebhuhn ist die Lage besonders dramatisch. Der früher weit verbreitete Feldvogel verzeichnet einen Rückgang um 82 % seit 1998.

Jetzt spenden! / Mehr erfahren

Odoo - Sample 2 for three columns

Vogelsterben im Agrarland

Das Vogelsterben ist längst keine Utopie mehr, es ist Realität geworden: Die Abhängigkeit von der zunehmend industrialisierten Bewirtschaftung der offenen Kulturlandschaft wurde den meisten heimischen Feld- & Wiesenvögeln zum Verhängnis. Der „Farmland Bird Index für Österreich“ misst -42% des Feldvogel-Bestandes in den letzten 20 Jahren. Gezielte Vogelschutzprogramme lassen einen sanften Hoffnungsschimmer zu.         

Download Presseaussendung

Odoo - Sample 2 for three columns

Jahresvogel 2019: Feldlerche

BirdLife Österreich präsentiert die Feldlerche als "Vogel des Jahres 2019". Damit folgt auf den Star, Jahresvogel für 2018, ein weiterer Vogel der Agrarlandschaft. Diese Auswahl steht in direktem Zusammenhang mit der Forderung nach einer grundlegenden Änderung der europäischen Agrarpolitik. Denn der Bestandsrückgang der Feldlerche ist alarmierend: Die Hälfte der Vögel ist in den vergangenen 20 Jahren verschwunden. 

Mehr erfahren

Odoo - Sample 2 for three columns

Danke an 12.783 Vogel-Fans

Von 4.-6. Jänner 2019 beteiligten sich 12.783 Vogelfreunde aus ganz Österreich an der "Stunde der Wintervögel" - Österreichs größter Vogelzähl-Aktion! Das Zähl-Ergebnis teilt Österreich in zwei Teile: Eine schneereiche Hälfte mit so vielen Vögeln wie noch nie und in eine schneearme Hälfte, in der die Vögel regelrecht ausblieben. Die Spitzenplätze am Futterhaus sicherten sich Haussperling, Kohlmeise und Feldsperling. Die Amsel jedoch lässt Federn. 

Mehr erfahren / Detailergebnisse

Odoo - Sample 2 for three columns

Gift-Attentat geahndet

Im größten österreichischen Gift-Attentat in Windisch-Baumgarten aus 2016 liegt nun das endgültige Urteil vor: Die damals revierzuständigen Jagdaufseher wurden wegen Jagdaufsichtsverletzung schuldig gesprochen. Sie hätten den Tod von mehr als 35 Wildtieren (darunter gefährdete Greifvögel wie Seeadler, Rotmilan) sowie illegal aufgestellte Fallen mit teilweise qualvoll verhungerten Tieren verhindern müssen. Ihnen wurde die Jagdaufsicht entzogen und eine Geldstrafe auferlegt. 

Download Presseaussendung

Odoo - Sample 2 for three columns

Burgenland Graugans Projekt 

Das Neusiedler See-Gebiet beherbergt das größte Brutvorkommen, Rast- und Überwinterungsgebiet der Graugans in Österreich. Im Rahmen eines neuen Projekts, dass sich der Erforschung der Gebietsnutzung und Rastplätze sowie der Zugwege widmet, wurden im Juni 2018 ca. 200 Vögel mit Halsmanschetten markiert. Durch Meldungen gesichteter Graugänse kann jeder Vogelfreund zum Projekterfolg beitragen.                                 

Lesen Sie mehr

Odoo - Sample 2 for three columns

Zustand Vogelbestände weltweit

BirdLife International präsentierte den wissenschaftlichen Bericht zum weltweiten Zustand der Vogelbestände. Die Analyse könnte alarmierender nicht sein: 40% der Vogelarten nehmen global ab und 1 von 8 Arten sind vom Aussterben bedroht. Die Ursachen dafür liegen vor allem an der Intensivierung der Landwirtschaft, Klimawandel und der illegalen Jagd. Den vollständigen, englischsprachigen Bericht gibt es hier zum Download.

Download Bericht