Odoo - Sample 2 for three columns

Danke an 13.991 Vogelfreunde!

Bei Österreichs größter Vogelzähl-Aktion der "Stunde der Wintervögel" von 4.-6. Jänner besuchten mit knapp 31 Vögeln pro Garten so wenige wie noch nie die heimischen Futterstellen: Häufige Arten wie Buchfink oder Stieglitz ließen sich heuer witterungsbedingt seltener blicken, Invasionsvögel wie Erlenzeisige blieben fast gänzlich aus. Die Kohlmeise war Österreichs häufigster Wintervogel, gefolgt von Haussperling und Feldsperling. 

 Über die Aktion / Zählergebnisse

Tipps zur Vogelfütterung

Sobald es frostig wird, der Boden gefroren ist oder die Landschaft vielleicht sogar schon in einer dicken Schneedecke eingehüllt ist, beginnt die harte Zeit für unsere Vögel. Die Nahrungssuche ist schließlich bei tiefen Temperaturen eine schwierige Aufgabe. Um die Nahrungssuche für unsere beliebten Gartenvögel zu erleichtern, empfiehlt es sich bereits ab Oktober mit der winterlichen Vogelfütterung zu beginnen.

Lesen Sie mehr

Odoo - Sample 2 for three columns

Natürliche Nahrungsquellen

Ob es Stieglitze und andere Finken sind, die sich an Samen von Stauden und Wildkräutern laben; Drosseln, die Hetscherln naschen oder Meisen, die überwinternde Insekten aus Pflanzenstängeln und Rindenritzen holen – auch im Winter profitiert eine Vielzahl an Vogelarten von einer vogelfreundlichen Gartengestaltung. Erfahren Sie unsere Tipps und Tricks was es beim "Garteln" rund ums Jahr zu beachten gibt.

 Lesen Sie mehr

Jahresvogel 2020

Die Turteltaube wurde zum "Vogel des Jahres 2020" gekürt. Damit folgt auf der Feldlerche, Vogel des Jahres 2019, erneut ein Vogel der Agrarlandschaft. Die Turteltaube wurde in unserem Sprachgebrauch zu einem Symbol für Liebe und Hingabe. Es ist höchste Zeit, dass auch ihr diese zuteilwerden, denn ihre Lebensumstände sind wenig romantisch: Die Intensivierung der Landwirtschaft und die Bejagung setzen ihr EU-weit zu.

Lesen Sie mehr / Jetzt spenden

Odoo - Sample 2 for three columns

Spechttagung in Wien

Von 27. - 29. März 2020 findet im Europahaus (1140) die 30. Tagung der Fachgruppe Spechte der Deutschen Ornithologen-Gesellschaft mit dem Motto "Spechte als Kulturfolger und Stadtbewohner" statt. Der Anlass ist der Tagungsort, denn Wien kann mit Fug und Recht als "Spechthauptstadt Europas" bezeichnet werden. 9 von 10 Spechtarten brüten in Wien. Anmeldeschluss für die informative Tagung ist der 26. Jänner. 

 Mehr Infos / Zur Anmeldung

Odoo - Sample 2 for three columns

Bienen und Bauern retten

Die europäische Bürgeriniative "Save Bees and Farmers" fordert einen Ausstieg aus der Verwendung synthetischer Pestizide bis 2035, eine Verbesserung der Biodiversität im Agrarland und umfangreiche Unterstützungen für bäuerliche Familienbetriebe, damit sie nachhaltig ökologisch wirtschaften können. Helfen Sie mit und fordern Sie das Europäische Parlament zu einer dringend notwendigen Agrarwende auf. 

Unterschreiben Sie jetzt!

Odoo - Sample 2 for three columns

Tipps zur Vogelfotografie 

Die kalte Jahreszeit eignet sich optimal, um rund um die Futterstelle im eigenen Garten oder im Park seine gefiederten Gäste fotografisch festzuhalten. Schließlich sind hier die Vögel an die Anwesenheit von Menschen gewohnt. Wir haben die wichtigsten Tipps und Tricks zum Start der Vogelfotografie zusammengefasst und testen außerdem die neue Sony Kompaktkamera RX10IV hinsichtlich ihrer Eignung für die Vogelfotografie!

 Lesen Sie mehr 

Odoo - Sample 2 for three columns

Forderung: Reform der GAP

2500 Wissenschaftler unterschiedlicher Disziplinen haben einen "Offenen Brief" unterzeichnet, der an das Europäische Parlament adressiert ist. Sie fordern eine unverzügliche und weitreichende Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP), die bisher die Intensivierung der Landwirtschaft zu verantworten hat. Eine reformierte GAP kann diesen Trend umkehren und das Insekten- und Vogelsterben stoppen. 

 Zum offenen Brief

Odoo - Sample 2 for three columns

Zukunftsfitter Wald 

Naturnahe Wälder sind Schatzkammern der Artenvielfalt und erbringen essentielle Leistungen wie Wasserspeicherung, Schutz vor Erosion, Muren, Steinschlag und Lawinen, Klimaregulation und Kohlenstoffspeicherung. Gemeinsam mit WWF Österreich und Naturschutzbund Österreich hat BirdLife Österreich den derzeitigen Koalitionsverhandlungen einen 12-Punkte-Maßnahmenplan für einen zukunftsfitten Wald vorgelegt. 

Download Positionspapier 

Odoo - Sample 2 for three columns

Gefahren des Vogelzuges  

Der Abzug der Vögel in die Winter-quartiere hat längst seinen Höhepunkt erreicht: Ein Naturschauspiel ohne Zweifel, wenn etwa 500 Millionen Vögel über Österreich ziehen - und gleichzeitig ein Kampf ums Überleben. Rund 2/3 der nach Süden ziehenden Vögel kommt nicht wieder. Der Mangel an sicheren und nahrungsreichen Rastplätzen oder auch die illegale Jagd im Mittelmeerraum machen den Vögeln zu schaffen. 

 Lesen Sie mehr 

Odoo - Sample 2 for three columns

Vogelsterben im Agrarland

Das Vogelsterben ist längst keine Utopie mehr, es ist Realität geworden: Die Abhängigkeit von der zunehmend industrialisierten Bewirtschaftung der offenen Kulturlandschaft wurde den meisten heimischen Feld- & Wiesenvögeln zum Verhängnis. Der „Farmland Bird Index für Österreich“ misst -44% des Feldvogel-Bestandes in den letzten 20 Jahren. Gezielte Vogelschutzprogramme lassen einen sanften Hoffnungsschimmer zu.   

Mehr erfahren

Odoo - Sample 2 for three columns

Illegale Greifvogelverfolgung 

Die Serie illegaler Greifvogelverfolgung reißt nicht ab. Jüngster Tatort: Frauenkirchen (Burgenland): Ein Seeadler, vier Mäusebussarde, zwei Rohrweihen und ein Kolkrabe sind tot; vier Köder, offensichtlich versetzt mit dem hochtoxischen Nervengift Carbofuran, wurden sichergestellt. Die Giftköder lagen frei auf offenem Feld, was dafür spricht, dass hier gezielt gegen Greifvögel vorgegangen wurde. 

Download Aussendung /  Zum Projekt