Veranstaltungs-Details

Niederösterreich und Wien

Odoo Members Rallenreiher © Flora Bittermann

Wintergäste und Brutvögel im Osten Rumäniens  (Mi. 5. 6. 2019, 18.00 Uhr)

Die Weite der Steppenlandschaft der Dobrudscha steht in starkem Kontrast zu den von Auwäldern und Schilf gesäumten Kanälen und Freiwasserflächen des Donaudeltas. So unterschiedlich die beiden Gebiete in ihrem Erscheinungsbild sind, so haben sie doch eines gemeinsam- eine hohe Artenvielfalt.


Während Triel, Schwarzstirnwürger, Blauracke und Co. im Frühling zum Brüten in die Dobrudscha kommen, lassen sich im Winter große Ansammlungen von Bläss- und Rothalsgänsen beobachten. Das Donaudelta bietet einer Vielzahl an Wasservögeln das ganze Jahr über einen idealen Lebensraum. Im Frühling sind die Kanäle durch Seerosen und Wassernuss grün und dienen einer Vielzahl an Seeschwalben, Reihern und Pelikanen als Brutstätte. Im Winter hingegen, wenn sich auf den freien Wasserflächen riesige Ansammlungen an Enten bilden, dienen die Eisschollen den hier in großer Zahl überwinternden Seeadlern als Rastplätze. Der Osten Rumäniens ist sicherlich zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Flora Bittermann- freiberufliche Biologin und Ökopädagogin und Hobbyfotografin berichtet über ihre im Februar und Mai 2018 stattgefunden Reisen. 

Odoo Members Bienenfresser © Christoph Roland

Von Bienenfressern, Ödlandschrecken und Wechselkröten. Kiesgruben und Steinbrüche – Biotopinseln im Kulturland (Mi. 2. Oktober 2019, 18.00 Uhr)

Vielen Spezialisten sind naturnahe Lebensräume wie Schotterbänke und Sandwände verloren gegangen, Betreiber von Kiesgruben und Steinbrüchen können „Natur aus zweiter Hand“ in hoher Qualität bieten. In ganz Niederösterreich haben 20 Betriebe auf 30 Standorten freiwillige Maßnahmen zum Schutz seltener Tiere und Pflanzen geleistet. Christof Kuhn (BirdLife Österreich) und Frank Grinschgl (Wien) berichten über ein kürzlich abgeschlossenes Projekt von BirdLife Österreich und dem Forum mineralische Rohstoffe.