Veranstaltungen

Oberösterreich

Vorträge

Do. 11. 10. 2018, 19.00 Uhr
Wanderfalke, Habicht, Sperber und Eisvogel in Oberösterreich
Arbeitsweise eines alten Vogelspezialisten
Dr. Winfried F. L. Jiresch (Wels)
Biologiezentrum des OÖ Landesmuseums, J.-W.-Klein-Str. 73, 4040 Linz

Do. 8. 11. 2018, 19.00 Uhr
Feuchtgebiete, Regenwald und die Weite des Chaco
Die Vielfalt der Natur im Norden Argentiniens und im Süden Brasiliens
DI Bernhard Schön (Molln)
Biologiezentrum des OÖ Landesmuseums, J.-W.-Klein-Str. 73, 4040 Linz

Do. 6. 12. 2018, 19.00 Uhr
Greifvogelmonitoring in Rumänien: Ein Erfahrungsbericht
DI (FH) Bernd Pfleger, Mag. Harald Pfleger (Enns)
Biologiezentrum des OÖ Landesmuseums, J.-W.-Klein-Str. 73, 4040 Linz

Wasservogelzählungen

So. 18. 11. 2018
So. 13. 1. 2019
So. 17. 3. 2019

Wenn Sie bereit sind, eine Zählstrecke oder einzelne Termine zu übernehmen, melden Sie sich bitte beim Koordinator Martin Brader,
martin.brader68@gmail.com

Vogelkundliche Exkursionen 

Download Exkursionen OÖ

Sa, 6. 4. 2019, 8.00 – 12.00 Uhr 
Heidelerchen und Vogelstimmen des Mühlviertels 
Die Exkursion besucht das derzeit beste Heidelerchen-Brutgebiet Oberösterreichs bei Alberndorf im Rahmen des Schutzprojektes des Naturparks Mühlviertel. Neben der Lebensweise und dem bezaubernden Gesang der Heidelerche, werden lokale Gesangskünstler wie Goldammer, Misteldrossel, Singdrossel, Heckenbraunelle, Grünspecht etc., präsentiert. 
Leitung: Herbert Rubenser; 
Anmeldung: hans.uhl@birdlife.at

Sa, 13. 4. 2019, 8.00 – 13.00 Uhr 
Der Traunstein, Dorado für Felsbrüter 
Der Westabhang des Traunsteins im Bereich Kaltenbachwildnis und Traunkirchnerkogel ist eines der bedeutendsten Brutgebiete für diese Vogelgemeinschaft in Oö! Daneben sind hier Arten trocken-warmer Lebensräume, wie Grauspecht oder Berglaubsänger, verbreitet. Wir werden versuchen, einige dieser Spezialisten zu Gesicht oder zu Gehör zu bekommen. Trittsicherheit unbedingt erforderlich! 
Leitung: Norbert Pühringer; 
Anmeldung: n.puehringer@aon.at

Sa, 4. 5. 2019, 8.00 – 12.00 Uhr 
Frühjahrszug im Zentralraum 
Das Gebiet rund um den Flughafen Linz/Hörsching und die WIBAU-Schotterteiche bei Marchtrenk ist einer der ornithologischen Hotspots im oberöster¬reichischem Zentralraum. Zu erwartende Brutvo¬gelarten sind unter anderem Großer Brachvogel, Kiebitz, Rebhuhn, Neuntöter und Dorngrasmücke. Mit etwas Glück lässt sich auch die eine oder ande¬re seltene, durchziehende Art beobachten. 
Leitung: Jakob Vratny; 
Anmeldung: jakob.vratny@gmx.at

Sa, 11. 5. 2019, 8.30 – 12.30 Uhr 
Unterer Inn (Obernberg, Kirchdorf) 
Die Stauseen des Europareservates Unterer Inn zählen zu den wichtigsten Rastplätzen für Limikolen und andere Was¬servögel in Österreich. Außergewöhnliche Brutvögel, wie Nachtreiher, Schwarzmilan, Rohrschwirl etc., kommen vor. Bei dieser Exkursion wird intensiv auf die Bestimmung dieser nicht immer leicht zu unterscheidenden Arten eingegangen, außerdem auf die vielfältigen Vogelstimmen im Auwald. 
Leitung: Florian Billinger und Maximilian Mitterbacher; 
Anmeldung: maximilian@castell.at

So, 12. 5. 2019, 7.00 – 13.00 Uhr 
Auf nach Südböhmen! 
Die Exkursion führt in das grenznahe Naturschutzgebiet Buchers in Südböhmen, einem beeindruckenden Moor- und Feuchtwiesen-Lebensraum, mit Vorkommen von Wachtelkö¬nig, Bekassine, Braunkehlchen, Wiesenpieper, Neuntöter etc. Treffpunkt: Messegelände Freistadt, Halle 1, PKW-Fahrge¬meinschaften; Leitung: Herbert Rubenser; 
Anmeldung: h.rubenser@aon.at oder 0664-73669171

Sa, 25. 5. 2019, 16.30 – 21.30 Uhr 
Pieperparadies Plöckenstein 
Durch eine Borkenkäferkalamität 2009 sind am Plöckenstein im Böhmerwald die Fichtenwälder großflächig abgestorben, doch auf den entstandenen Offenflächen hat sich eine völ¬lig neue Vogelwelt etabliert, insbesondere die im Mühlvier¬tel schon sehr seltenen Baum- und Wiesenpieper sind hier zahlreich vertreten. Beim Abstieg werden wir außerdem nach Haselhuhn und Sperlingskauz suchen. Max. 15 Teilnehmer. Leitung: Harald Pfleger; 
Anmeldung: haraldpfleger@gmx.at oder 0699-81683825

Sa, 30. 11. 2019, 9.00 – ca. 13.00 Uhr 
Wasservögel am Traunsee 
Der Traunsee zählt im Spätherbst zu den besten Seen Ös¬terreichs, um durchziehende oder überwinternde Wasservo¬gelarten zu beobachten. Bei günstigen Bedingungen können sehr spezielle Gastvögel darunter sein. In Fahrgemeinschaf¬ten werden wir an verschieden Stellen Halt machen und uns einen Überblick über die aktuelle Vogelwelt des Sees ver¬schaffen. Eigene Spektive bitte mitbringen! 
Leitung: Jakob Vratny; 
Anmeldung: jakob.vratny@gmx.at

Zusätzliche Informationen

Teilnahmebedingungen:
Zielpublikum: Erwachsene und Jugendliche ab 8 Jahren
Teilnehmerzahl, wo nicht anders angegeben: maximal 20 Personen
Treffpunkte: Bekanntgabe bei Anmeldung oder entsprechender Detailtext
Teilnahmegebühr: BirdLife-Mitglieder, ARGE-Mitarbeiter und Jugendliche:
freiwillige Spenden; Sonstige: € 10,-/Person/Halbtagsexkursion, € 20,-/Familie
Veranstalter: BirdLife Österreich und Ornithologischer ARGE am Biologiezentrum Linz

Auskünfte zu den Vorträgen des Biologiezentrums Linz: Mag. Stephan Weigl, s.weigl@landesmuseum.at, 0732 772052113.
Auskünfte zu den Exkursionen: Hans Uhl, hans.uhl@birdlife.at.
Auskünfte zu BirdLife Oberösterreich: Landesstellenleiter Norbert Pühringer, n.puehringer@aon.at